Hüte für Damen und Herren

Hüte sind IN Schon im letzten Winter griffen alle begeistert zu Hüten und Mützen, um sich vor dem
Junge Frau mit Hut
Es gibt Hüte für jeden Anlass
Foto: © Vasiliy Koval
Wettereinfluss zu schützen und modisch voll im Trend zu liegen. Doch mit dem Ende des Winters hört der Hut-Trend noch lange nicht auf. Ganz im Gegenteil: Im Frühling geht nichts über die schönen Hüte, die die Schönheit jeder Frau noch unterstreichen und für bewundernde Blicke sorgen.

In England ist es ganz normal: Wer was auf sich hält, der lässt sich auch gerne mit Hut blicken. Ob Queen oder Prinz, Models oder Musiker: Hüte haben in England Tradition und werden gern als schmückendes Accessoire hinzu gezogen. Keine Feierlichkeit kommt dort ohne sie aus und bei Pferderennen sind sie sogar Pflicht. Wir Deutschen sind da schon etwas zögerlicher, wenn es um Hutmode geht. Doch im Frühling ist der Mut zum Hut gefragt, denn Hüte sind eindeutig ein Trend-Accessoire!

Welcher Hut passt wozu?
Gar nicht wegzudenken sind die Hüte beim romantischen Blumen-Look. Große Hüte mit breiter Krempe kommen in Häkeloptik, mit Schleifen oder auch mit Pailletten besetzt daher und vervollständigen jedes Outfit. Auch die Farbvielfalt ist groß. Von cremfarbenen Modellen bis hin zu hüten in zarten Pastell- oder dunklen Blau-Tönen kann frau einfach alles tragen.
Wer sich im legeren Safari-Look wohler fühlt, greift auch Strohhüte zurück, die mit passenden Tüchern verziert werden. Sie sind schlicht, in Erd- oder Grau-Tönen gehalten und setzen auf dezente Weise Akzente. Wer mutig ist, nutzt den Hut aber auch als Farbtupfer zu den sonst eher unauffälligen Farben des Safari-Trends. Besonders ein knalliges Rot sorgt für Aufsehen und bringt der Trägerin garantiert viele Komplimente ein.
Ist am Abend eher Eleganz gefragt, kann der Hut jeden Dandy-Stil perfektionieren. So gibt es Strohhüte im Herrenlook, die in dezenten Farben cool und dennoch anziehend wirken. Etwas frech getragen und ins Gesicht gezogen, verleihen sie eine geheimnisvolle Aura, die einfach jeder Mann erkunden möchte. Wer sich mit Hosenanzug oder Kostüm besonders weiblich geben möchte, setzt auf puristische Hut-Modelle, die genauso schlicht wie auch schön sind.

Männer zeigen Mut zum Hut
Aber auch die Männer kommen dieses Jahr nicht mehr ohne Kopfbedeckung durch den Frühling. Damit sind natürlich keine Baseball-Caps gemeint, sondern viel mehr trendige Hüte passend zur aktuellen Mode! Zum lässigen Jeans-Outfit passt beispielsweise ein Luis-Trenker-Hut perfekt. Aber auch Fischerhüte in knalligen Farben verfehlen ihre Wirkung nicht.
Sind Männer dem neuen Uniform-Stil verfallen, sind Kopfbedeckungen eh Pflicht, um den Trend zu unterstreichen. Schiebermützen zu Uniform- Jacken und Kappen im Vintage-Stil werden die Frauen in Scharen anlocken. Und die wollen garantiert nicht nur schauen, ob sich darunter noch eine schöne Haarpracht oder doch eher die sexy Glatze verbirgt.

Fazit
Man kann es drehen und wenden, wie man will: Wer diesen Frühling im Trend sein möchte, der braucht einfach einen Hut. Die Auswahl ist groß, von puristisch bis auffallend ist alles vertreten und wenn erst einmal die Komplimente kommen, verschwindet die Angst vor der ungewohnten Kopfbedeckung ganz von allein!

Hüte bekommen Sie u.a. bei: Schicke Hüte für Damen und Herren:
  • C&A
  • Peek&Cloppenburg
  • H & M
  • Galeria Kaufhof
  • Brauthüte
  • Sonnenhüte
  • Cowboyhüte
  • Schlapphüte
  • Bogarthüte

  • Kopfbedeckungen zum Sport:
  • Radhelme
  • Golfcaps
  • Tennis Visor

  • Accessoires
  • Handschuhe
  • Hosenträger
  • Schals
  • Gürtel
  • Regenschirm
  • Manschettenknöpfe
  • Sonnenbrillen
  • Krawatten
  • Kindermütze

  • Weiterführende Informationen: In den Wintermonaten wird die Sommerkleidung meist in die hintersten Schrankecken geschoben, weil man sie ja eh erstmal nicht braucht und umgekehrt. Das ist aber nicht ganz so gut. Vielleicht haben Sie ja schon eine Kleidermotte oder ähnliches im Haus.
    Was man gegen Textilschädlinge tun kann