Make up für die Braut

Hochzeits Make up selber machen? Für den schönsten Tag im Leben möchte jede Braut makellos, strahlend und bezaubernd aussehen. Das Kleid, die Schuhe, die Frisur und selbstverständlich auch das Make up sollen
Die Braut wird geschminkt
Damit das Make up für die Hochzeit perfekt wird, sollte man
sich an einen Profi wenden - Foto: © MNStudio
stimmig zueinander passen und die natürliche Schönheit der Braut noch betonen. Damit bei allen den Freudentränen, Küssen und Umarmungen während der Hochzeit das Make-up auch wirklich bis zur letzten Minute des Tages hält, ist eine echte Herausforderung.

Selber schminken oder den Profi beauftragen?
Die meisten Frauen lassen am Tag ihrer Hochzeit eine professionelle Kosmetikerin oder einen Visagisten heran. Warum? Da das Make up besonders beansprucht wird und auch auf Fotos perfekt wirken soll, braucht es einiges an Fachwissen. Wer in dreißig Jahren auf seine Hochzeitsbilder schaut, könnte sich sonst womöglich ärgern. Dennoch ist es kein Problem, sich auch selbst um das Braut Make up zu kümmern. Dies bringt vor allem finanzielle und zeitliche Vorteile mit sich. Eine Typberatung im Voraus ist trotz allem empfehlenswert und könnte eventuellen Fehlentscheidungen in Sachen Make up vorbeugen.

Make up für die Braut - Der Ablauf beim Profi:
Entscheiden Sie sich für das Make up vom Profi, wird dieser ca. zwei bis vier Wochen vor der Hochzeit einen Probetermin mit Ihnen vereinbaren. So können Sie in Ruhe Ihre Wünsche vorbringen und eine Beratung in Anspruch nehmen. Vom fertigen Make up wird dann ein Foto
gemacht und am Hochzeitstag nur noch nachgeschminkt.

Am Tag der Trauung haben Sie die Möglichkeit, vor dem Ankleiden in einen Salon zu gehen oder die Profis nach Hause zu bestellen. Wählen Sie einen Visagisten aus, der auch bei Ihnen zu Hause schminken würde, wenn Sie dies eventuell vorhaben. Jedoch ist das Make up vom Profi daheim zwar bequemer, aber auch mit höheren Kosten für die Anfahrt verbunden.

Wie hoch sind die Kosten für ein Profi-Make-up?
Mitunter klaffen die Preise weit auseinander. Je nach Renommee des Salons bzw. des mobilen Studios schwanken die Kosten enorm. Durchschnittlich liegen sie jedoch für das Probeschminken und das endgültige Hochzeits Make up bei je 35 Euro, also gesamt bei 70 Euro. Kommt der Profi zu Ihnen nach Hause, werden nochmal Gebühren fällig. Meist liegen diese bei 15 - 20 € extra. Darin enthalten sind jedoch noch keine Make up Produkte, die ein Nachschminken während des Tages möglich machen. Dafür muss die Braut in der Regel extra in die Tasche greifen. Oft bieten Friseursalons gleich einen Make up Service zur Brautfrisur mit an.

Hochzeits Make up selber machen - Was beachten?
Den perfekten Kussmund für die Hochzeit bekommen geübte Frauen durchaus auch zu
Eine Braut schminkt sich
Möchte die Braut sich selbst schminken, sollte sie das
Make up auf das Kleid abstimmen - Foto: © willgame
Hause selbst hin. Doch dafür braucht es Übung, einige Tests und die Meinung von Freundinnen bzw. eine vorherige Beratung im Kosmetikstudio.

Das Make up sollte für den besonderen Tag der Hochzeit dezenter als ein Abend Make up ausfallen. Vorsicht ist geboten, wenn das Make up zu zurückhaltend wird, da viele Frauen ein weißes Kleid bei der Trauung tragen. Dennoch darf es nicht aufgesetzt wirken, es sollte natürlich aussehen. Dafür schminkt man sich daheim am besten bei Tageslicht bzw. an einer sehr hellen Lampe. Für einen makellosen Teint braucht es eine Grundierung, gegen Freudentränen und für einen zauberhaften Augenaufschlag wasserfeste Wimperntusche. Auch wenn Sie bei Ihrem normalen Tagesmakeup keinen Concealer oder Bronzing Puder verwenden, sollten diese am Tag Ihrer Hochzeit nicht fehlen. Camouflage hingegen wirkt bei einer Trauung schnell zu unnatürlich und gekünstelt. Zudem braucht es möglichst eine Profihand oder viel Erfahrung, um Camouflage perfekt anzuwenden. Das Make up und das Brautkleid, der Nagellack und besonders auch der Brautstrauß werden immer farblich und im Stil aufeinander abgestimmt.

Verzichten Sie lieber darauf, am Tag der Trauung etwas Neues auszuprobieren und gehen Sie keine Wagnisse ein. Besinnen Sie sich auf Bewährtes. Sie sollen sich nicht verkleiden, nur Ihre natürliche Schönheit hervorheben und kleine Schwächen diskret mit einem Abdeckstift kaschieren. So bleiben Sie Ihrem Stil treu und Ihr frisch gebackener Ehemann wird Ihr Gesicht während Sie zum Altar schreiten noch lange in Erinnerung behalten.
Text: C. D.

Natürlich finden Sie bei uns noch viele weitere Tipps rund um das Thema Brautmode

Tipp für das Braut Make up:
Wenn Sie sich ein Make up vom Profi gönnen möchten, sollten Sie ca. 4 Monate vor der Hochzeit damit beginnen einen Kosmetik- oder Friseursalon zu kontaktieren und die Termine
abzusprechen. (Gerade in den Frühlings- und Sommermonate und an den Wochenenden sind Termine oft rar.)
Vereinbaren Sie einen Termin für das Probeschminken. Dieser sollte ca. 1 Monat vor der Hochzeit stattfinden.
Planen Sie für den Hochzeitstag genügend Zeit ein! Besprechen Sie schon beim Probeschminken was alles gemacht werden soll. (Frisur, Make up, Nageldesign) Schließlich möchten Sie den Tag ja entspannt und nicht voller Hektik beginnen.

Wer das Hochzeits Make up selber machen möchte, sollte unbedingt daran denken sich beim Schminken einen Bademantel über das Brautkleid zu ziehen.
Make up Flecken bekommt man nur schwer raus und wer will schon mit einem fleckigen Brautkleid im Standesamt auftauchen?

  • Schminktipps für Anfänger
  • Augen schminken
  • Lippen schminken

  • Und wie finde ich das richtige Parfum? In der vermeintlich lapidar ausgesprochenen Feststellung "Ich kann Dich nicht riechen!" steckt tatsächlich viel Wahrheit. Der individuelle Eigengeruch eines jeden Menschen wirkt auf den einen anziehend, während er für den anderen unangenehm ist. Ob wir Jemanden mögen, hängt demnach auch von seinem natürlichen Duft ab. Dieser Eigengeruch ist abhängig von der Hautbeschaffenheit, den Lebensgewohnheiten und der Ernährung. Unser Körperduft macht uns zum Individuum und gehört zu unserer ganz eigenen Persönlichkeit. Darum sollte ein Parfüm den Körpergeruch nicht vollständig überdecken, sondern ihn eher vorteilhaft unterstreichen. Das richtige Parfüm zu finden, gestaltet sich daher nicht immer einfach. Doch anhand einiger Tipps ist die Auswahl gar nicht mehr so schwierig.
    Mehr Tipps für das Parfum