Winterjacken für Herren

Herrenwinterjacken können elegant oder auch sportlich sein Winterjacken für Herren müssen grundsätzlich praktisch sein. Sie müssen warmhalten, aber
Mann mit einer Winterjacke aus Leder
Eine eher elegante Winterjacke - Foto: © Gabriela
auch sonst diverse Funktionen erfüllen, die von Typ zu Typ unterschiedlich sein können. Eine Jacke, die zum Skifahren oder für lange Winterwanderungen getragen wird, muss selbstverständlich ganz anderen Anforderungen gerecht werden, als eine Jacke, die einzig für den Weg von der Wohnung ins Auto getragen wird. Hier gilt es daher vor dem Kauf bewusst abzuwägen, welches Modell man sucht und benötigt.

Das sollten Sie beachten
Bei einer Winterjacke ist das Material, aus welchem sie gefertigt wurde, von entscheidender Bedeutung. Das Material entscheidet im Wesentlichen darüber, ob die Winterjacke ein guter Kauf oder ein Fehlkauf war. Da eine Winterjacke nicht bloß aus einem einzigen Stoff besteht, sondern ein Zusammenspiel verschiedener Materialien ist, ist eine fachkundige Beratung oder aber ein bewusster Blick auf die jeweilige Jacke notwendig. Grundsätzlich sollte die Jacke außen aus einem wasserabweisenden Material gefertigt sein. Nur so kann gewährleistet werden, dass weder kalter Wind durch die Jacke kommt, noch das Futter im Inneren der Jacke aufweicht. Von außen darf keine Kälte eindringen, denn nur so kann ein wärmespeicherndes Futter unter dieser Schicht seine Aufgabe erfüllen. Entgegen der
Anforderung an das äußere, meist synthetische Material, stellen sich die Anforderungen an den inneren Stoff, der am Körper bzw. an der Oberbekleidung getragen wird. Dieser sollte selbstverständlich die Körperwärme teilweise durchlassen - der Körper soll zwar nicht auskühlen, das Futter im Inneren der Jacke muss jedoch erwärmt werden, um eine wärmende Schicht darzustellen. Das Grundprinzip einer solchen Winterjacke vor Augen geführt, kann oftmals schon vor einem eventuellen Fehlkauf bewahren. Dennoch gibt es weitere Kriterien, insbesondere die Verarbeitung der Nähte, auf die geachtet werden sollte. Speziell die Nähte sollten bei einer Jacke, die tatsächlich frostigen Temperaturen standhalten soll, verdichtet sein. So wird gewährleistet, dass an diesen wärmetechnischen Schwachstellen einer Jacke tatsächlich keine, oder nur wenig Kälte eindringen und den Futterstoff auskühlen kann.

Inwieweit diese Schemata mehr oder eher weniger strikt einzuhalten sind, hängt von der angesprochenen Verwendung ab. Ist die Jacke hohen Belastungen ausgesetzt, so sollte man hier selbstverständlich weniger Kompromisse eingehen, als wenn die Jacke mehr als modisches Winteraccessoire dient und man generell eher der Typ Mann ist, der weniger friert. Ist dies der Fall, so ist die Wahl der richtigen Jacke weitgehend vom persönlichen Geschmack abhängig. Die Materialien sollten jedoch niemals vollständig aus den Augen verloren werden und auch die Verarbeitung ist letztlich jenes Attribut, dass über die Dauer der Verwendbarkeit eines Kleidungsstückes entscheiden kann.

Wo kann man Herrenwinterjacken kaufen? Welche Arten gibt es?
  • C & A
  • H & M
  • Kik
  • New Yorker
  • Peek & Cloppenburg
  • Daunenjacke
  • Skijacke
  • Snowboardjacke
  • Softshelljacken
  • Fleecejacken

  • Noch mehr Jacken für Männer:
  • Sakko
  • Herrenstrickjacken
  • Atmungsaktive Regenjacke für Herren
  • Herrenmantel
  • Jeansjacke
  • Übergangsjacken für Männer
  • Mehr Infos über Herrenjacken

    Weitere Infos: Sie wissen nicht welche Größe Sie nehmen sollen?
    Dann schauen Sie doch mal in unsere Größentabellen für Herren.
    Dort haben wir die gängisten Größen für Sie übersichtlich aufgelistet.

    Kleidung aus Mikrofaser ist leicht und für Allergiker geeignet.