Sakko für Herren

Sakkos für Herren - Ein Basic für jeden Mann Sie sind die Allrounder in der Männermode - die Sakkos für Herren. Mindestens ein bis zwei davon sollte jeder Mann sein Eigen nennen. Sakkos sind so vielseitig zu kombinieren, dass
Ein Mann mit Sakko
Ein Sakko kann Mann auch ganz lässig
mit Jeans kombinieren - © Daniel Mock
sie sich jedem Look gnadenlos anpassen lassen. Sie sind praktisch, smart und trendy - einfach ein idealer modischer Begleiter für jede Lebenslage. Ob lässig für Freizeitaktivitäten oder elegant im Business-Look - mit dem geeigneten Sakko ist Man(n) so gut wie immer passend angezogen.

Mit welchen Kleidungsstücken kann man Sakkos kombinieren?
Sakkos sind so beliebt, weil sie sich hervorragend kombinieren lassen. Mit dem gleichen Sakko kann man in der Geschäftswelt einen guten Eindruck hinterlassen, wie auch am Abend mit Freunden im Pub sitzen, ohne spießig zu wirken. Indem Sie einfach das Businesshemd im Beruf zum Sakko tragen und es abends durch ein bequemes Poloshirt tauschen. Schon entsteht ein völlig neuer Look - vom Geschäftsmann zum Mann im Casual Look. Sie können Sakkos auch hervorragend mit Rollkragenpullovern, T-Shirts oder Freizeithemden kombinieren. So können Sie sich im Nu das ideale Outfit für eine Familienfeier oder sogar formellere Anlässe mit einem guten Sakko zusammenstellen. Kombinieren Sie nicht nur die Oberteile mit dem Sakko, sondern verändern Sie das Outfit ruhig noch mit neuen Schuhen und Hosen. Lässig und sportlich überzeugt ein Sakko mit Jeans und Sportschuhen kombiniert. Für den Herbst oder das Frühjahr noch ein wärmender Schal zum Abrunden des Outfits, und schon sind Sie perfekt angezogen. Neben Jeans passen sehr gut auch Tuch- oder Chinohosen zu einem Sakko. Indem Sie es mit einer Krawatte, dunklen Lederschuhen und einem Hemd oder einer Weste ergänzen, erzeugen Sie im Handumdrehen einen weitaus seriöseren Eindruck und sind damit in der Berufswelt angemessen gekleidet.

Verschiedene Schnitte und Materialien
Wer die Wahl hat, hat die Qual. So vielfältig die Schnitte für Sakkos entworfen werden, sind auch die Materialen, aus denen sie gefertigt werden. Schurwolle oder Schurwollmischungen sind ebenso beliebt, wie Cord, Samt, Leinen oder Denim. Mischungen mit Polyester verschaffen eine praktische Knitterresistenz, andere mit Stretchanteilen versprechen ausreichend Bewegungsfreiheit. Gabardine ist besonders angenehm zu tragen. Allein durch
die Wahl des Stoffes und der Art seiner Verarbeitung, stehen Ihnen eine Vielzahl von Outfits zur Verfügung. Ein Cord-Sakko findet eher für Freizeitaktivitäten seine Verwendung, ein Baumwoll-Sakko mit Nadelstreifen wirkt besser für den Business-Look. Leichte und helle Stoffe, zum Beispiel sandfarben, sind beliebt in den warmen Sommermonaten. In der kühlen Herbst- oder Frühlingszeit wärmen angeraute Sakkos oder welche aus Tweet in meist gedeckteren Farben.

Modedesigner erfinden das Sakko jedes Jahr neu und schaffen es immer wieder, neue attraktive Modelle zu kreieren. Mal sitzt es figurbetont, mal lässig. Aufgesetzte Hüft- oder Brusttaschen, Volumentaschen mit und ohne Klappe bieten Stauraum. Legerer wird es durch verdeckte Rückenschlitze oder die unterschiedlichsten Rever-Arten. Klassisch oder kurz, mit oder ohne Knopfloch - die Auswahl ist groß. Doch auch Sakkos mit Stehkragen sind modisch und lassen sich mit einigen Outfits abstimmen. Mit der Anzahl und dem Material der Knöpfe können Kontraste oder ein harmonisches Bild entstehen. Typischer Weise wird ein Sakko mit zwei oder drei Knöpfen geschlossen. Je nach Modell sind natürlich auch an den Ärmeln Knöpfe angebracht. Sie können zum Beispiel als "Kissing Buttons", also sich überlappende Knöpfe, ein interessanter Eyecatcher sein. Durch einen Materialmix, zum Beispiel von Lederbesatz und Holzknöpfen in Kombination mit Tweetstoff, entsteht so ein trendiges Sakko im Vintage-Look. Wurden Strukturnähte oder eine Glanzoptik in das Sakko eingearbeitet, heben sie es aus den Standard-Sakkos deutlich hervor. Für Sakkos mit einfarbigem Oberstoff, sind sich farblich abhebende Innenfutter ein ansprechendes optisches Spiel. Natürlich werden in Sakkos nützliche Innentaschen eingearbeitet, die ausreichend Platz für die Brieftasche bieten.
Eine gute Figur abgeben können Sie also in beinahe jedem Sakko und dies sollte in keinem Kleiderschrank eines Mannes fehlen.
Text: C. D.

Wo kann man ein Sakko kaufen? Sakkos gibt es u.a. von:
  • C & A
  • H & M
  • Esprit
  • Adler
  • Peek & Cloppenburg
  • SinnLeffers
  • Bruno Banani
  • Bugatti
  • Camel
  • Versace
  • Calvin Klein
  • Dolce & Gabbana
  • Gucci
  • Mexx
  • Tom Tailor
  • Tommy Hilfiger

  • Noch mehr Jacken für Männer:
  • Strickjacke
  • Übergangsjacken
  • Atmungsaktive Regenjacke für Herren
  • Herrenmantel
  • Jeansjacke
  • Winterjacken für Männer
  • Mehr Infos über Herrenjacken

    Einige Tipps: Sie wissen nicht welche Größe Sie nehmen sollen?
    Dann schauen Sie doch mal in unsere Größentabellen für Herren.
    Dort haben wir die gängisten Größen für Sie übersichtlich aufgelistet.

    Herrenmode als Weihnachtsgeschenk - Muss es denn immer eine Krawatte sein?